Paradontitis

Parodontologie beinhaltet die Vorbeugung und Behandlung von Zahnbetterkrankungen sowie deren Nachsorge. Eine Entzündung des Zahnhalteapparats wird als Parodontitis bezeichnet.

Gingivitis - Paradontis

Unter einer Gingivitis versteht man eine entzündliche Veränderung des Zahnfleisches. Sie kann auf Dauer das Parodontium gefährden, so kann an einzelnen oder mehreren Zähnen eine Parodontitis entstehen.

Parodontitis und Gingivitis werden durch bakterielle Beläge ausgelöst. Eine unbehandelte Parodontitis führt langfristig zu röntgenologisch sichtbarem Knochenabbau und schlussendlich zum Zahnverlust.

Eine Parodontitis zu haben bedeutet nicht gleichzeitig, die erkrankten Zähne auch zu verlieren. Das Ziel einer Behandlung ist, den Zahnhalteapparat in seiner Form und Funktion wiederherzustellen.