Parodontologie

Parodontologie

Parodontitis

Parodontologie beinhaltet die Vorbeugung und Behandlung von Zahnbetterkrankungen sowie deren Nachsorge. Eine Entzündung des Zahnhalteapparats wird als Parodontitis bezeichnet.

Gingivitis - Parodontitis

Unter einer Gingivitis versteht man eine entzündliche Veränderung des Zahnfleisches. Sie kann auf Dauer das Parodont gefährden, so kann an einzelnen oder mehreren Zähnen eine Parodontitis entstehen.

Parodontitis und Gingivitis werden durch bakterielle Beläge ausgelöst. Eine unbehandelte Parodontitis führt langfristig zu röntgenologisch sichtbarem Knochenabbau und schlussendlich zum Zahnverlust.

Eine Parodontitis zu haben bedeutet nicht gleichzeitig, die erkrankten Zähne auch zu verlieren. Das Ziel einer Behandlung ist, den Zahnhalteapparat in seiner Form und Funktion wiederherzustellen.

Mucogingivale Chirurgie

Bei Zähnen mit tiefen Taschen ist es schwierig, alle Wurzeloberflächen vollständig zu glätten. In diesen fortgeschrittenen Fällen ist ein chirurgischer Zugang notwendig, um die Bakterienansammlungen in den Taschen zu entfernen. 

Share this post

Condividi su facebook
Condividi su google
Condividi su twitter
Condividi su linkedin
Condividi su pinterest
Condividi su print
Condividi su email